Im Mai 2012 haben wir einen Magnetresonanztomographen der neuesten Generation von der Firma Hallmarq  installiert und sind somit in der Lage, qualitativ hochwertige MRT Aufnahmen der Gliedmaßen bis einschließlich der Carpal-/Tarsalgelenke am stehenden Pferd anzufertigen.

Neben der weiter verbesserten MRT Technik ist es vor allem die neu entwickelte Software zur Korrektur von Bewegungsunschärfen, eine schnelle Aufnahmefrequenz und die Möglichkeit zur 3D Darstellung der untersuchten Struktur, die eine sehr gute Qualität der Aufnahmen ermöglichen.
Beim MRT werden je nach untersuchter Struktur ca. 300 bis 500 Aufnahmen angefertigt.

Doch nun zum organisatorischen Ablauf:

Die MRT Untersuchung erfolgt am stehenden, tief sedierten Pferd, dauert je nach Umfang 1,5 bis 3 Stunden und erfordert keine stationäre Aufnahme. Hufeisen müssen entfernt werden, was unmittelbar vor der Untersuchung stattfindet.

Innerhalb von 24 Stunden erhält Ihr Haustierarzt dann einen ausführlichen Befundbericht mit Empfehlungen zur weitergehenden Diagnostik und/oder Therapie.

Sollte der Wunsch bestehen, dass diese Untersuchungen/Therapien in der Tierklinik Telgte durchgeführt werden, kann das Pferd unmittelbar stationär aufgenommen werden.

Die Kosten für die Kernspintomographie liegen bei 1.260,- € für die Untersuchung inkl. Sedierung und Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen bei sehr aufwändigen Fragestellungen Kosten im Rahmen des Zeitfaktors (GOT) an.

Wir freuen uns, Ihnen neben den bewährten Verfahren wie digitales Röntgen, Sonographie, Szintigraphie nun auch die Magnetresonanztomographie als weitere bildgebende Diagnostik anzubieten.
 

© 2011 Tierärztliche Klinik für Pferde / Kiebitzpohl 35 / D-48291 Telgte / Telefon +49 (0) 2504 - 9332-0